Dieses Mal habe ich mir China vorgenommen. Es gibt da so ein paar Ecken, die ich gesehen haben muss.

Da das für mich ein ganz besonderes Erlebnis ist, nehme ich euch mit auf diese Reise. 😘

Freitag  11.01.2019

Um 5 Uhr klingelte der Wecker  da ich schon um 6 Uhr den Zug zum Frankfurter Flughafen nehmen musste. Das hat auch wunderbar geklappt, um 10 Uhr war ich schon im Flughafen.     Nach dem einchecken hatte ich viel Zeit, da der Flug für 14 Uhr geplant war. Das hat sich dann um 1 Stunde verschoben, da die Tragflächen vereist waren und erst noch aufgetaut werden mussten. So langsam machte sich Hunger breit und ich war froh, als es mit der Verteilung los ging. Mein Platznachbar bekam noch etwas, bei mir war es dann aus und es sollte schnell Nachschub geholt werden.   Leider hat sich dann keiner mehr bei mir blicken lassen und ich blieb hungrig. Das bin ich aber selber schuld, ich hätte ja was sagen können. Ich war einfach zu feige, weil mir die passenden Worte in englisch nicht eingefallen sind und ich mich nicht blamieren wollte. Ein paar Müsliriegel haben mich dann über die 8 Stunden Flug gerettet und wir sind pünktlich in Peking gelandet. Außerdem gab es morgens um 6 Uhr Pasta in Käsesauce zum Frühstück.    Das braucht man um diese Zeit dann auf jeden Fall. 😂Auf dem Flughafen ging alles schnell und problemlos und schon bald saß ich im Bus zum Hotel.

Da ich schon um 8 Uhr im hotel war und das Zimmer erst ab 12 Uhr bezugsfertig, habe ich kurzfristig einen Ausflug in die nähere Umgebung gemacht. Dazu gehörte der kohlehügel, mit 90 Metern die höchste Stelle von Peking. Wenn es dort nicht soviel Smog gäbe  könnte man die ganze Stadt sehen 🤔 und die 130 Stufen da hoch waren auch eine Herausforderung nach 20 Minuten Schlaf in der Nacht. Wegen der Tempelanlagen dort hat es sich aber auf jeden Fall gelohnt , es war wunderschön. Anschließend ging es zur olympischen Anlage, wo mich das Stadion am meisten fasziniert hat. Es sieht aus wie ein Vogelnest ….und ich hoffe, das es stabiler als ein solches ist. Als letzte Etappe ging es zum Mittagessen, ganz traditionell mit einer großen Auswahl an Fleisch und Gemüse. Natürlich durften auch die Stäbchen nicht fehlen.

Das war es für heute und ich falle müde ins Bett. Morgen geht es zur verbotenen Stadt und ich werde euch über meine Erlebnisse berichten. Machts gut und bis morgen 🙋‍♀️😘